Sturm der Liebe

Sturm der Liebe: Christoph rächt sich an Alexandra – und holt zum bösen Schlag aus!

Der Kampf um den Fürstenhof gewinnt in der Serie „Sturm der Liebe“ im kommenden Jahr massiv an Aufwind.

Sturm der Liebe: Christoph, Alexandra und Tom
Christoph (Dieter Bach) fällt eine Entscheidung, als ihm klar wird, dass er Alexandra (Daniela Kiefer) an Tom (Milan Marcus) verloren hat. Foto: ARD/WDR/Christof Arnold

Wie ihr bereits wisst, steht es in der Serie „Sturm der Liebe“ nicht gut um die Beziehung zwischen Christoph (Dieter Bach) und Alexandra (Daniela Kiefer).

 

Als sie erfährt, dass er mit Yvonne (Tanja Lanäus) im Bett gelandet ist, kommt es zur offenen Konfrontation mit ihrer Freundin, die ihrerseits die Beziehung zu Erik (Sven Waasner) aufs Spiel gesetzt hat. Alexandra kündigt Yvonne die Freundschaft, verpasst Christoph eine Ohrfeige – und gerät wenig später selbst in Versuchung.

Sturm der Liebe: Alexandra lässt sich auf Tom ein

Sturm der Liebe: Christoph, Alexandra, Tom
Christoph (Dieter Bach, M. hinten) bemerkt beunruhigt, dass sich zwischen Alexandra (Daniela Kiefer, r. vorne) und Tom (Milan Marcus, l. vorne) etwas anzubahnen scheint. Foto: ARD/WDR/Christof Arnold

Wie wir euch bereits berichtet haben, wird Alexandra im Januar ihre Gefühle für Tom (Milan Marcus) entdecken. Während sie sich anfangs noch in Zurückhaltung übt, lässt sie schließlich Nähe zu. Tom, der vom ersten Moment an für sie schwärmte, ist überglücklich. Doch als Christoph herausfindet, das zwischen den beiden läuft, bedroht er seinen Nebenbuhler.Doch das bringt die beiden nur noch näher zusammen. Alexandra fühlt sich sogar so glücklich wie lange nicht mehr, und lässt sich schließlich auf die Affäre ein.

Sturm der Liebe: Christoph verbündet sich mit Markus

Sturm der Liebe: Christoph und Werner
Werner (Dirk Galuba, r.) ist fassungslos, als er von Christophs (Dieter Bach, l.) Entschluss erfährt. Foto: ARD/WDR/Christof Arnold

Als Alexandra Christoph wissen lässt, dass es für sie und ihn keine geneinsame Zukunft am Fürstenhof geben wird, fällt er eine folgenschwere Entscheidung: Er schläft sich auf die Seite von Markus (Timo Ben Schöfer), der den Fürstenhof an den Milliardär Steven Cross (David Tobias Schneider) verkaufen will. Dieser will das Hotel abreißen, und in den USA Stein für Stein wieder aufbauen lassen.

Werner (Dirk Galuba) ist fassungslos, als Christoph seine Entscheidung eröffnet. Wütend macht er den beiden eine Kampfansage und droht, mit Denkmalschutzregelungen gegen den Verkauf vorgehen zu wollen. Schließlich muss sich eingestehen, dass er einem Kampf um den „Fürstenhof“ möglicherweise nicht mehr gewachsen ist.

Ist das Ende des Hotels damit besiegelt? Wir werden es bald erfahren!

Related Articles

Back to top button
error: Content is protected !!

Adblock Detected

DISABLE ADBLOCK TO VIEW THIS CONTENT!