- Advertisement -
Sturm der Liebe

„Sturm der Liebe”: Massenausstieg am Fürstenhof im März?

Bei „Sturm der Liebe“ wird es ernst: Denn die Vorschau verrät, dass es schon bald zu einem Massenausstieg kommen könnte!

- Advertisement -

Bei „Sturm der Liebe“ wird es ernst: Denn die Vorschau verrät, dass es schon bald zu einem Massenausstieg kommen könnte!

Sturm der Liebe Fürstenhof
Der Fürstenhof könnte sich radikal verändern, weil bei “Sturm der Liebe” ein Massenausstieg bevorstehen könnte! Foto: ARD

Kein Alfons, kein Werner, kein Fürstenhof? Dieses erschütternde Szenario wäre früher eigentlich komplett undenkbar gewesen. Doch die neuesten Entwicklungen bei „Sturm der Liebe“ deuten tatsächlich an, dass möglicherweise das schlimmstmögliche Ereignis eintreten könnte: das Ende des Fürstenhofs. Das hätte natürlich auch Auswirkungen auf alle Mitarbeiter:innen des etablierten Luxushotels in Bichlheim. Doch erst einmal der Reihe nach: Wir verraten euch in den nächsten Abschnitten, warum ein Massenausstieg am Fürstenhof droht.

Sturm der Liebe: Der perfide Plan von Markus geht auf – Ist der Fürstenhof am Ende?

Sturm der Liebe Markus Fürstenhof
Markus perfider Plan geht in Erfüllung! Foto: ARD/WDR/Thomas Neumeier

Schon seit Wochen versucht Markus (Timo Ben Schöfer) die Anteilseigner auf seine Seite zu ziehen und einen Verkauf des Fürstenhofs aus egoistischen Motiven zu erwirken. Bisher ging dies eher schlecht als recht, auch wenn Markus in wenigen Wochen ausgerechnet von seinem früheren Erzfeind Unterstützung bekommt: Denn tatsächlich schlägt sich ausgerechnet Christoph (Dieter Bach) auf Markus‘ Seite und will einen Verkauf des Luxushotels unter allen Umständen möglich machen.

Auf der anderen Seite steht jedoch Werner (Dirk Galuba), der mit seiner ganzen Existenz versucht, sein Lebenswerk zu verteidigen. Zunächst sieht das auch gut aus: Weil Werner den Fürstenhof mithilfe eines Richters unter Denkmalschutz setzen lassen will, wirkt es so, als könnte der Fürstenhof weiterbestehen. Doch dann verhilft ausgerechnet Philipp Markus dabei, ein Schlupfloch zu finden. Und die ARD-Vorschau verrät tatsächlich: Ende Februar soll das „Ende des Fürstenhofs“ tatsächlich feststehen, was wohl auch Christoph nicht ganz kaltlässt.

Sturm der Liebe: Massenausstieg schon in wenigen Wochen

Die Auswirkungen des Fürstenhof-Endes sind noch gar nicht richtig abzusehen. Christoph betont zwar, dass der „Geist des Fürstenhofs“ weiter existieren soll, doch nach dem Verkauf des Luxushotels wird nichts mehr so sein, wie es einmal war. Das betrifft wohl nämlich auch das Personal. Wie die ARD-Vorschau von Folge 4209 verrät, werden wohl „alle Angestellten“ des Fürstenhofs „ihre Arbeit verlieren“. Das lässt natürlich auch darauf schließen, dass uns schon im März ein Massenausstieg bei „Sturm der Liebe“ erwarten könnte. Ob das tatsächlich passiert oder das Schicksal doch noch eine Wendung bereithält, erwarten wir in einigen Wochen bei „Sturm der Liebe“.

- Advertisement -
Source: https://www.nbcnews.com/
Back to top button
error: Content is protected !!

Adblock Detected

DISABLE ADBLOCK TO VIEW THIS CONTENT!