- Advertisement -
Sturm der Liebe

HOCHZEIT BEI “STURM DER LIEBE”: WIE GEHT ES MIT DEM TRAUMPAAR WEITER?

- Advertisement -

München – Am heutigen Mittwoch wird “Ja” gesagt. Das Traumpaar der 19. Staffel von “Sturm der Liebe” tritt vor den Traualtar. Hinter den beiden Hauptdarstellern Dorothée Neff (35) und Marcel Zuschlag (30) liegt ein Jahr voller neuer Erfahrungen. Im Gespräch mit TAG24-Reporterin Saskia Hotek haben die beiden auf ihre aufregende Zeit am “Fürstenhof” zurückgeblickt.

TAG24: Wie war es, in einer Erfolgsserie wie “Sturm der Liebe” mitzuspielen?

Marcel Zuschlag: Es hat einen riesigen Spaß gemacht. Ich habe die Serie schon früher mit meiner Mutter geguckt und kannte das Format schon Ewigkeiten.

Als Leander, der Sohn des ersten Traumpaares, in diese Staffel zu kommen, ganz viele Verwandte am “Fürstenhof” zu haben, als Arzt meine Traumfrau kennenlernen zu dürfen, war schon cool. Es gab ganz viele spannende Storys in diesem Jahr. Und durch das tolle Team drumherum hat es noch einmal mehr Spaß gemacht.Mit der Hochzeit von Eleni Schwarzbach (Dorothée Neff, 35) und Leander Saalfeld (Marcel Zuschlag, 30) geht die 19. Staffel zu Ende.

TAG24: Können Sie sich noch an den Moment erinnern, als Sie die Zusage für die Rollen bekommen haben?

Dorothée Neff: An einem Donnerstag oder Freitag hatte ich die letzte Castingrunde im Studio gehabt. Am Montag darauf rief mich meine Agentin an, was mich ultra nervös machte. Und da sagte sie, dass ich die Rolle habe.

- Advertisement -

Marcel Zuschlag: Und wie hast du denn reagiert, als du erfahren hast, dass ich deinen Partner spiele? (lacht)

Dorothée Neff: Ich habe mich gefreut, weil du einer meiner Favoriten warst und man auf meine Stimme gehört hat.

Marcel Zuschlag: Als der Anruf meiner Agentur kam, war die erste Reaktion: “Das kann nicht sein!” Und dann habe ich es erst so langsam realisiert und mich tierisch darauf gefreut.

Die Chemie am “Sturm der Liebe”-Set stimmte

TAG24: Gerade bei einem solchen Langzeitprojekt ist es wichtig, dass man sich vor der Kamera gut versteht. Wann haben Sie gemerkt, dass die Chemie zwischen Ihnen stimmt?

Dorothée Neff: Als ich zum ersten Mal mit Marcel als Leander gespielt habe, kam gleich eine ganz andere Energie herein. Da habe ich gespürt, das funktioniert. Bei manchen Dingen konnte er so eine Ruhe reinbringen. Vorher hatte ich viel mit meinen Spieleltern gedreht.

Marcel Zuschlag: Ich habe es beim Casting gemerkt und fand schon damals, dass wir eine ganz coole Chemie und tollen Umgang miteinander hatten.

TAG24: Ihre Staffel wirkt moderner als die vorigen. Eleni ist Betriebswirtin, hat also mal keinen kreativen/handwerklichen Beruf. Ist Ihnen das auch aufgefallen?

Marcel Zuschlag: Ja, Eleni ist eine emanzipierte Frau, was schon auffällig ist. Trotz der Anfangskonstellation, Leander ist der Arzt und Eleni die Patientin, hat sich das Verhältnis zwischen den beiden schnell gedreht.

TAG24: Dorothée, mussten Sie eigentlich BWL für die Rolle pauken?

Nein, zum Glück nicht (lacht). So viele Szenen mit mir als Betriebswirtin gab es ja nicht.

Der engagierte Arzt ist stets zur Stelle, wenn es jemanden gesundheitlich schlecht geht.
Der engagierte Arzt ist stets zur Stelle, wenn es jemanden gesundheitlich schlecht geht.  © ARD/WDR/Christof Arnold

TAG24: Marcel, wie sahen Ihre Vorbereitungen auf die Arzt-Rolle aus?

Mir war anfangs gar nicht bewusst, was da auf mich zukommt. Es gab allerlei Szenen, in denen Fachbegriffe vorkamen. Dann habe ich angefangen, mir YouTube-Videos anzuschauen und mich in die Materie einzuarbeiten. Ich habe aber auch Freunde, die Mediziner sind und sie konnte ich auch immer fragen. Das war hilfreich.

TAG24: Was war Ihr Highlight beim Dreh?

Dorothée Neff: Der Dreh vom Opener, bei dem du, Marcel, mich gerettet hast. Ich hatte Blei am Kleid und musste im Wasser schweben. Aber die ganze Zeit dachte ich nur, ich sinke tiefer und bekomme keine Luft mehr.

Marcel Zuschlag: Stimmt, das war aufregend.

TAG24: Auf Instagram habe ich gesehen, dass Sie, Marcel, ein ziemlich guter Tänzer sind. Hat das beim Dreh der Traumhochzeit geholfen?

Dorothée Neff: Das hat auf jeden Fall geholfen.

Marcel Zuschlag: Die Zuschauer können sich auf zwei schöne Tänze freuen.

TAG24: Wie lange hat der Hochzeitsdreh gedauert?

Dorothée Neff: Jeweils einen Tag an den beiden Orten.

Marcel Zuschlag: Und zwar mit allen zusammen. So viele Leute haben wir am Set auch noch nicht gesehen. Das war schon spannend.

TAG24-Reporterin Saskia Hotek (l.) traf die beiden Hauptdarsteller in München zum Interview.
TAG24-Reporterin Saskia Hotek (l.) traf die beiden Hauptdarsteller in München zum Interview.  © Theresa Pohl

TAG24: Die Traumhochzeit ist das Highlight einer jeden Staffel. Ein Jahr lang haben Sie darauf hingearbeitet. War am Set eine andere Stimmung?

Dorothée Neff: Den ersten Hochzeitstag fand ich wahnsinnig aufregend. Es war eine ganz andere Location. Es war ganz weit oben in den Bergen.

Marcel Zuschlag: Ich weiß nicht, ob es daran lag, dass alle aufgeregt waren. Aber auf einmal war ich es auch total. Als ich als Bräutigam auf meine Braut wartete und so viele Schauspieler mich erwartungsvoll anschauten, war es schon sehr besonders. Das war anders als die anderen Drehs.

TAG24: Ihr gemeinsames Lied ist ja “A Million Dreams” von Pink. Welche Träume haben Eleni und Leander?

Dorothée Neff: Sie wollen auf jeden Fall etwas machen, was hilft. Eleni hat ja auch schon das Mikrokredit-Programm in Tansania, wo sie und Leander sich wunderbar ergänzt haben. Irgendwo zu sein, wo sie zusammen arbeiten können und was Eigenes entwickeln können, das ist es, was sie wollen.

Marcel Zuschlag: Für Leander ist es das größte Geschenk, seinen Beruf dort auszuüben, wo er gebraucht wird. Das ist in Tansania eine riesige Chance, wo sich was entwickeln kann und er was bewirken kann – vor allem zusammen mit seiner Frau.

TAG24: Was für Träume haben Sie persönlich?

Dorothée Neff: Ich habe schon private Träume, aber meistens ist es anders gekommen und das war gut so, auch überraschender.

Marcel Zuschlag: Ich würde mich gerne ausprobieren und verschiedenste Projekte machen. Ich würde mich gern im Tanz weiterentwickeln, viele Filme drehen und Workshops machen – eine ganz bunte Tüte stelle ich mir vor.

TAG24: Wie geht es nach “Sturm der Liebe” für Sie weiter?

Marcel Zuschlag: Ich ziehe erst einmal wieder zurück nach Köln, wo ich hergekommen bin. Und dann geht’s in den Urlaub, bei dem ich alles reflektieren werde, was wir in dem Jahr getan haben, neue Kraft schöpfen und von dort aus schauen, wie es weitergeht.

Dorothée Neff: Ich kann noch nichts verraten, aber ich werde auf jeden Fall ein bisschen Urlaub machen.

Die Hochzeitsfolge läuft am heutigen Mittwoch um 15.10 Uhr im Ersten. Wer nicht mehr so lange warten will, kann sich die Episode bereits in der ARD-Mediathek anschauen.

Source: https://www.nbcnews.com/
Back to top button
error: Content is protected !!

Adblock Detected

DISABLE ADBLOCK TO VIEW THIS CONTENT!