Sturm der Liebe

“Sturm der Liebe”-Star Dieter Bach So steht er privat zum Tabu-Thema Seitensprung

Für manche ist es der größte Verrat überhaupt: Die Rede ist von einem Seitensprung. Dieter Bach sieht das ein wenig anders.

Dieter Bach & Daniela Kiefer

Für manche ist es der größte Verrat überhaupt: Die Rede ist von einem Seitensprung. Dieter Bach sieht das ein wenig anders.

Aktuell scheint es so, als würden Alexandra Schwarzbach und Christoph Saalfeld auf ihr großes Happy End zusteuern. Doch es ist – wortwörtlich – nur die Ruhe vor dem Sturm. Denn in der Erfolgstelenovela “Sturm der Liebe” werden die Karten bald neu gemischt. Anfang des nächsten Jahres wird nämlich eine Folge über den Fernsehbildschirm flimmern, die es in sich hat: Christoph und Yvonne schlafen (wieder) miteinander.

Anlässlich des Pressetages zur neuen Staffel trifft BUNTE.de Christoph-Darsteller Dieter Bach (59) und muss natürlich nachhaken: Wie kommt es zum Seitensprung? Und wie steht er privat dazu?

Betrug bei “Sturm der Liebe”? Eine Szene sorgt für Wirbel

Dieter Bach bricht für seine Rolle Christoph gleich zu Beginn eine Lanze: “Christoph betrügt keine Frauen, mit denen er zusammen ist.” Daher sei es auch “kein echter Seitensprung” – “er ergibt sich mehr oder weniger, klingt blöd, ist es auch.” Er muss lachen. Christoph und Yvonne würden vielmehr eine wunderbare Freundschaft pflegen und als sie in einem emotionalen Moment füreinander da sind, würden sie plötzlich auf eine andere Ebene gelangen. Mehr ins Detail gehen will er dann aber nicht – die Fans sollen ja schließlich einen Grund haben, um 15.10 Uhr in der ARD einzuschalten. Doch dann verrät er, wie er privat zum Tabu-Thema Seitensprung steht.

“Sturm der Liebe”-Star Dieter Bach über das Tabu-Thema Seitensprung

“Könntest du einen Seitensprung verzeihen?”, will BUNTE.de wissen. Dieter Bachs Antwort ist klar: “Ja. Ich glaube, man muss ohnehin großzügig sein im Leben.” Er erklärt seine Einstellung so: “Was eine Liebe lebbar macht, hat mit Sicherheit ganz viel mit Großzügigkeit zu tun und dem Vertrauen, dass man sich des anderen nicht sicher ist, aber gewiss.” Eifersucht würde im Umkehrschluss also aus Verlustangst entstehen. “Und wenn man Verlustangst hat, dann ist es wurscht, ob der andere fremd geht oder nicht. Dann ist schon auf einer ganz anderen Ebene was nicht in Ordnung, glaube ich.”

Related Articles

Back to top button
error: Content is protected !!

Adblock Detected

DISABLE ADBLOCK TO VIEW THIS CONTENT!