Tatort

JUBILÄUMS-“TATORT” AUS WIEN: EISNER IM FADENKREUZ

Wien – Seit 25 Jahren schlüpft Harald Krassnitzer (63) nun schon in die Rolle des Wiener “Tatort”-Kommissars. In der Jubiläumsfolge kommt es zu einem absoluten Novum: Moritz Eisner gerät selbst ins Fadenkreuz der Ermittlungen.

Gehen gemeinsam durch dick und dünn: das Wiener Ermittler-Duo Moritz Eisner (Harald Krassnitzer, 63) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser, 65).
Gehen gemeinsam durch dick und dünn: das Wiener Ermittler-Duo Moritz Eisner (Harald Krassnitzer, 63) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser, 65).  © ORF/Petro Domenigg

Dabei fängt in “Dein Verlust” (Sonntag, 20.15 Uhr, Das Erste) für Eisner alles so fröhlich an. Ausgelassen feiert der Oberstleutnant seinen 60. Geburtstag. “So wie es ist, so soll es bleiben”, flüstert er seiner Kollegin Bibi Fellner (Adele Neuhauser, 65) auf dem Sofa ins Ohr.

Spoiler: Es kommt ganz anders. In einem Wiener Nachtclub wird der Besitzer erschossen aufgefunden. Fellner muss allein zum Tatort fahren, denn Eisner liegt noch völlig verkatert in seiner Wohnung. Als er endlich auftaucht, deutet sich bereits eine erste Spur an.

Ein enger Mitarbeiter des Nachtclubbesitzers hat 20.000 Euro unterschlagen. “Da sind sie natürlich ordentlich zusammengekracht”, gibt die Frau des Opfers zu Protokoll. Und als der Club-Angestellte während einer Verfolgungsjagd auch noch auf die Polizei schießt, macht er sich noch verdächtiger.

Bis dann die Handlung mit Wendungen aufwartet, die plötzlich Eisner selbst in ein düsteres Licht rücken: In seinem Müll findet sich die Tatwaffe, seine DNA-Spuren werden am Tatort gefunden.

Tatort-Duo Eisner/Fellner gilt als besonders beliebt

Eisner feiert mit Freunden und Kollegen seinen 60. Geburtstag.
Eisner feiert mit Freunden und Kollegen seinen 60. Geburtstag.  © ORF/Petro Domenigg

Für Krassnitzer ist die Rolle als Verdächtiger eine völlig neue Erfahrung. Generell fühlt er sich immer noch pudelwohl mit den zwei bis drei “Tatort”-Krimis, die er pro Jahr dreht. “Frisch und lebendig” sei es auch nach diesem Vierteljahrhundert noch mit dem Team, so der Wahl-Wuppertaler.

Unter den rund 20 Ermittler-Gespannen gilt das Duo Eisner/Fellner als besonders beliebt bei den Zuschauern. Aus Sicht von Krassnitzer ist ein Erfolgsrezept die Nahbarkeit der Figuren: “Wir sind keine Helden, sondern gebrochen, unfertig, angreifbar und verletzlich, und wir geben das auch zu erkennen.”

Lohnt sich das Einschalten?

Ja! Da ich mich selbst zu der Sorte “Tatort”-Zuschauer zähle, bei denen Moritz Eisner und Bibi Fellner ganz weit oben auf der Favoritenliste stehen, gilt für “Tatort: Dein Verlust” dasselbe wie für jeden anderen Wien-Krimi: Einschalten ist Pflicht.

Die österreichische Regisseurin Katharina Mückstein (42) erzählt in beeindruckenden Bildern und in kühl-blasse Farben getaucht, wie Eisner nicht nur gegen die Ermittlungen gegen sich selbst ankämpft, sondern auch gegen die Gewissheit über die eigene Vergänglichkeit.

Ein rundum gelungener, stimmungsvoller und außerordentlich spannend inszenierter Sonntagabend-Krimi.

Source: https://www.nbcnews.com/

Related Articles

Back to top button
error: Content is protected !!

Adblock Detected

DISABLE ADBLOCK TO VIEW THIS CONTENT!