Tatort

Nach 22 Jahren: „Tatort: Münster“-Star Jan Josef Liefers nimmt Abschied im Dezember

Zukünftig wird Schauspieler Jan Josef Liefers nicht mehr mit seiner Band „Radio Doria“ unterwegs sein.

Zukünftig wird Schauspieler Jan Josef Liefers nicht mehr mit seiner Band „Radio Doria“ unterwegs sein.

Tatort: Jan Josef Liefers
Jan Josef Liefers ist nicht nur als Schauspieler aktiv! Foto: WDR / Frank Dicks

Nach 22 Jahren schließt Schauspieler Jan Josef Liefers (59, „Tatort: Münster“) noch in diesem Jahr ein Kapital seines Künstlerdaseins. Wie gerade bekannt wurde, wird sich die Band „Radio Doria“ dessen Frontmann er ist, im Dezember auflösen. Die Gruppe besteht außerdem aus Gitarrist Jens Nickel, Schlagzeuger Timon Fenner und Bassist Christian Adameit.

Zuvor steht noch eine Abschiedstour an, die insgesamt drei Termine umfasst:

  • 20. November, Admiralspalast in Berlin
  • 29. November, Alte Oper in Erfurt
  • 6. Dezember, Moya Kulturbühne Rostock

Der Ticketverkauf beginnt am Freitag, 23. Februar, exklusiv über das Portal „Eventim“. Ab Montag, 26. Februar, sind die Karten dann an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

„Den gemeinsamen Weg über zwanzig Jahre merkt man der Band in den Konzerten an: Da stehen vier Musiker auf der Bühne, die eng befreundet sind und sich blind verstehen. Und die etwas zu erzählen haben“, heißt es auf der Homepage der Band, die über die Zeit mehre Alben aufnahmen. Den Spagat zwischen Kind sein und Kinder haben, die Liebe zu Frauen, Freunden und Vierbeiner, sowie das Reisen und das aufgehalten Werden gibt das Quartett als Themen seiner Musik an.

Tatort: Münster | Der nächste Teil ist bereits abgedreht

Tatort Münster
Das Duo verschlägt es demnächst in eine Schrebergartensiedlung. Foto: WDR/Bavaria Fiction GmbH/Thomas Kost

Dem Münsteraner „Tatort“ bleibt Liefers glücklicherweise erhalten. Im nächsten Teil entdecken Hauptkommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Professor Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) entdecken Ungeheuerliches in des Deutschen liebster Oase: dem Schrebergarten.

Ist die idyllische Kleingartenanlage mitten im malerischen Münster tatsächlich ein Tatort? Oder hat hier eine ältere Dame auf ganz natürlichem Weg das Zeitliche gesegnet? Hauptkommissar Thiel und Professor Boerne scheinen überqualifiziert: die tote Sabine Schmidt (Sibylle Canonica) ist äußerlich völlig unversehrt, sie war bei allen beliebt, die Anlage strahlt eine harmlose Gemütlichkeit aus. Doch wie kam es zu den beiden toten Eichhörnchen direkt neben ihr, die anscheinend zeitgleich verstorben sind?

Thiel findet nicht nur das merkwürdig, auch die anderen Pächter der Anlage scheinen etwas zu verbergen. Und so nimmt er sich gemeinsam mit seinem Assistenten Mirko Schrader (Björn Meyer) unter anderem Sabines spröden Nachbarn Klaus Karger (Tobias van Dieken) zur Brust, der eine ganz besondere Beziehung zu seiner Parzelle hat. Dazu zeigt der Historiker Ulrich Winer (Hans-Uwe Bauer) auffälliges Interesse an Thiels Ermittlungen, während seine Frau Vera (Almut Zilcher) das alles für Zeitverschwendung hält. Als der Professor in der Rechtsmedizin noch an der genauen Todesursache knobelt, fällt seiner pflanzenkundigen Assistentin Silke Haller (Christine Urspruch) eine weitere Unregelmäßigkeit in Sabines Parzelle auf, die das Team zu Ermittlungen von internationaler Tragweite führt…

Wann der Film, der den Arbeitstitel „Unter Gärtnern“ trägt, ausgestrahlt wird, ist noch nicht bekannt.

Source: https://www.nbcnews.com/

Related Articles

Back to top button
error: Content is protected !!

Adblock Detected

DISABLE ADBLOCK TO VIEW THIS CONTENT!